Featured Image

Wenn die Tasse und die Teekanne Ragtime singen … Doppelpremiere von 1927: Petruschka / L’Enfant et les Sortilèges

  Man stelle sich einmal vor, der Lehnstuhl, den man eben noch im Überdruss getreten hat, erwacht zum Leben und sinnt auf Rache! Dieses albtraumhafte Szenario wird Wirklichkeit für das ungezogene Kind in Maurice Ravels lyrischer Fantasie L’Enfant et les Sortilèges nach einem Libretto-Entwurf von Colette. Die einaktige Kurzoper bildet zusammen mit Igor Strawinskys Petruschka… Weiterlesen »

No Featured Image

Alles Mozart, oder was?!

Im Wonne-Monat Mai stehen alle Zeichen auf Mozart   Als Walter Felsenstein 1947 die Komische Oper Berlin gründete, stand fest: Auf dem Spielplan darf der Name Mozart nie fehlen! Denn Mozarts Bühnenwerke sind nahezu perfekte Beispiele für Felsensteins Vorstellung von Oper als »Musik-Theater«. Ganz im Sinne ihres Gründers steht deshalb an der Komischen Oper Berlin… Weiterlesen »

No Featured Image

Ein magisches Märchenbuch

Barrie Kosky, Suzanne Andrade und Paul Barritt über fliegende Elefanten, die Welt des Stummfilms und die ewige Suche nach Liebe Wie entstand die Idee, Die Zauberflöte gemeinsam mit »1927« zu inszenieren? Barrie Kosky Die Zauberflöte ist die meistgespielte deutschsprachige Oper, eine der Top-10-Opern weltweit. Jeder kennt die Geschichte, jeder kennt die Musik, jeder kennt die… Weiterlesen »