OS_016

Die Diven Clivia Gray (Christoph Marti von den Geschwister Pfister) und Daisy Darlington (Katharine Mehrling) posieren mit possierlichen Hündchen

Am Sonntag Vormittag haben sich Katharine Mehrling alias Daisy Darlington und Christoph Marti alias Clivia Gray (aus U.S.A.) zum Gipfeltreffen der Operettendiven im Foyer der Komischen Oper Berlin zusammengefunden. »Eine Diva«, so stellt Clivia gleich zu Beginn klar, »funktioniert zwar eigentlich nur im Singular«, dennoch entstand ein wirklich interessanter Talk zwischen den beiden Bühnengöttinnen nebst Schoßhündchen und Champagner. Besonders als die DarstellerInnen hinter Daisy und Clivia zunehmend Katharine und Christoph hervorblicken ließen. Denn bei allem Glanz ist es doch harte Arbeit, eine Diva zu sein, der zwar mit großer Leidenschaft und Spaß nachgegangen wird, die jedoch auch ein Übermaß an Präzision, Vorbereitung und kontinuierlichem Training erfordert.

OS_005

Katharine Mehrling, Chefdramaturg der Komischen Oper Berlin Ulrich Lenz und Christoph Marti beim Diventalk

 Beide KünstlerInnen betonten, wie normal doch das Alltagsleben einer »Diva« ist und dass es sich letztendlich um einen Job handelt – die Aufgabe, eine Diva darzustellen, bedeutet nicht zwangsläufig eine Diva zu sein. Marti und Mehrling trennen dabei klar zwischen Kunstfigur auf der Bühne und Alltagsmensch im Privatleben. Es ist natürlich Fakt, dass es für viele Diven der Geschichte wie Edith Piaf, Marlene Dietrich oder Judy Garland mit zunehmender Vergötterung zu einer immer schwierigeren Gradwanderung wurde, beide Welten voneinander zu trennen – nicht zuletzt aufgrund der Sensationssucht des Massenpublikums und des Voyerismus der Presse. Sucht, Krankheit und Scheitern vieler Diven wurden von ihren Fans ebenfalls zu einem weiteren »Glamour-Faktor« (Christoph Marti) idealisiert. Da sind Katharine Mehrling und Christoph Marti dann doch froh, nach der Vorstellung Perücke und – in Clivias Fall – Brüste ablegen zu können und sich »abgeranzt« zum Sushi-Essen auf der Kantstraße zu treffen.

Johannes Oertel (Dramaturgie-Hospitant Komische Oper Berlin)

Geschrieben von Komische Oper

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *